Cirrus SR20 - BVM Freiburg
Schließen

Cirrus SR20

Die Cirrus SR20 ist ein einmotoriges Leichtflugzeug mit Kolbentriebwerk der Firma Cirrus Aircraft Corporation, Duluth (Minnesota). Der viersitzige Tiefdecker ist aus Verbundwerkstoff gefertigt.

Zugelassen durch die FAA 1998, sind Hunderte seit der ersten Lieferung 1999 verkauft worden. Einer der Vorzüge der SR20 ist, dass sie mit vollständig digitaler Avionik – einem 10 Zoll großen Primary Flight Display (Avidyne FlightMax) und einer Multifunktionsanzeige – ausgestattet ist. Zwei Garmin-GNS430 liefern GPS-Navigation, herkömmliche Radionavigation und Funkverbindung. Die SR20 wird, wie die schnellere und stärker motorisierte SR22, mit dem Gesamtrettungssystem Cirrus Aircraft Parachute System (CAPS) ausgerüstet, einem großen Fallschirm, der im Notfall entfaltet werden kann, um das gesamte Flugzeug sicher zu Boden zu bringen.

Am 1. Juni 2004 bekam die SR20 als erstes Modell das Zertifikat für Importflugzeuge der Europäischen Agentur für Flugsicherheit (EASA).

Mittlerweile gibt es die SR20 (wie auch die SR22) in der dritten Generation (SR20 G3). Bei dieser wurden mehr als 700 Änderungen vorgenommen, darunter eine komplett neue Flügelstruktur mit Carbonholm.

Technische Daten Cirrus SR20 G3

Länge:  7.92 m

Höhe:  2.71 m

Spannweite:  11.68 m

Länge Kabine:  330 cm

Breite Kabine:  124 cm

Höhe Kabine:  127 cm

Max. Abfluggewicht:  1386 kg

Leer Gewicht:  945 kg

Zuladung:  441 kg

Tankvolumen:  212 L / 153 kg

Zuladung bei vollen Tanks:  288 kg

 

Startstrecke:  450 m

Startstrecke 50ft Hindernis:  677 m

Steigrate:  828 ft/min 

Überziehgeschwindigkeit:  56 KCAS

Reisegeschwindigkeit (75%):  155 KTAS

Reichweite mit Reserve:  627 nm / 1161 km

Max. Reichweite (55%):  785 nm / 1454 km

Landestrecke:  260 m

Landestrecke 50ft Hindernis:  803 m

Motor:  Continental IO-360-ES

Leistung:  200 PS

Bildergalerie Cirrus SR20